Bad Feilnbach zählt zu Deutschlands Top Kurorten

Wieder auf der Focus-Liste – Moor bleibt weiter aktuell

Das oberbayerische Kur- und Naturheildorf Bad Feilnbach zählt zu den ausgezeichneten Kurorten Deutschlands. Das ergab die Recherche des Magazins Focus, das über 350 deutsche Kurorte und Heilbäder unter die Lupe nahm und deren Beste in Sachen medizinischer Kompetenz und Infrastruktur, Qualität und Freizeitangebote in seiner aktuellen Liste präsentiert.

Als Top Kurort baut die Gemeinde unter dem Wendelstein seit Jahrzehnten auf die heilende Wirkung des Moors. Denn trotz Gesundheitsreformen aller Art: Das Moor hat seine Schuldigkeit noch lange nicht getan – Bad Feilnbachs schwarzes Gold glänzt bis zum heutigen Tag. So sorgt ein Aufenthalt im 42 Grad warmen Moor für Entgiftung und Entschlackung des Körpers, es werden Schmerzen gelindert und Gelenke entlastet. Auch spezielle Beautyprogramme bauen auf Moor, denn es strafft die Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit. „Die heilende Kraft der Natur können wir heute mit modernen touristischen Angeboten kombinieren“, erklärt Ute Preibisch, die bei der Gemeinde die Bereiche Kur- und Tourismus leitet.

Dem Megatrend Gesundheit folgend verbinden heute viele Gäste das Angebot des Kurortes mit vielfältigen Aktivitäten in der Natur. Wandern und Biken sind ideale Ergänzungen. Obendrein kann man in Bad Feilnbach auch Camping und Wellness kombinieren. „Kaiser Camping Outdoor Resort“, soeben als einer der Top-Campingplätze Europas ausgezeichnet, bietet eine moderne Infrastruktur und kurze Wege vom Wohnmobil ins Wannenbad.

Gesund urlauben lässt sich zudem auf dem Bauernhof. Auch diese bei Familien mit Kindern sehr beliebten Feriendomizile kann Bad Feilnbach reichlich bieten – mit und ohne Moor.

Information: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach, Tel.: 08066/88711, www.bad-feilnbach.de

Text: Pressebüro Stremel

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Winter-Spaß mit Moor-Wert

Aktiv entspannen und genießen in Bad Feilnbach

Beschleunigen und entschleunigen: Im oberbayerischen Natur-Heil-Dorf Bad Feilnbach, zwischen München und Salzburg, geht beides. Und sogar gleichzeitig! Denn zu Füßen des Wendelsteins kann man(n) und Frau den Winter aktiv und anders genießen – und dabei herrlich abschalten. Beim Schneeschuh- und Winterwandern, Langlaufen oder beim Rodeln. Urlaub mit Moor-Wert bieten eine Wanderung durch das Moorerlebnis Sterntaler Filze sowie heilsame Anwendungen. Gemütliche Wirtshäuser laden zur stärkenden Belohnung ein. Jeder Tag wird hier zum echten Winter-Erlebnis in den oberbayerischen Alpen.

Information und Buchung: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach, Tel.: 08066/88711, www.bad-feilnbach.de

Text: Pressbüro Stremel

Foto: Detlev Christian Schmidt

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Unser Body2Brain Rundweg in der Münchner AZ

mit Interview von Dr. Claudia Croos-Müller

Wer mies gestimmt ist, verspannt den Körper, atmet schlecht und denkt negativ. Dabei geht’s auch umgekehrt: Aufrichten beeinflusst die Stimmung positiv...

Den gesamten Bericht von Irene Kleber gibt es hier

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bad Feilnbach in Bayern: Berge, Biken, Baden und viel Moor

Bayern original, naturbelassen, ehrlich und echt: Es ist eine besondere Konstellation, die das oberbayerische Kur- und Naturheildorf Bad Feilnbach auszeichnet. Gelebte Tradition und herzliche Gastfreundschaft gehen hier ebenso Hand in Hand wie ein aktives Sportangebot und Gelassenheit pur. Als das Wort Entschleunigung noch nicht erfunden war, wurde es hier bereits gelebt.
Bad Feilnbach, das auch den Titel „Genussort“ trägt, macht Wanderern und Kletterern großartige Angebote. Markante Ziele wie der Wendelstein (1838m) oder der Farrenpoint (1273m) locken ebenso wie Themenwanderwege, rauschende Wasserfälle, der Geo-Park Wendelstein sowie Almen und Berggasthöfe. Unter dem Titel „Gipflstürma“ werden Berg- und Naturliebhaber zum Mitmachen eingeladen. Radfahrer kurbeln hier ihr Ferienglück an – ob auf talnahen Strecken oder ambitioniert bergauf, ob mit Rennrad oder E-Bike.
Die Themen Gesundheit und Entspannung haben in Bad Feilnbach eine lange Tradition. Seit über 100 Jahren setzt man auf die Heilkraft des Moores, weiß um dessen wohltuende Wirkung bei der Behandlung und Vorbeugung diverser Erkrankungen. Ein umfangreiches Gesundheitsangebot steht bereit. Eine Wanderung durch das Moor wird zum unvergesslichen Erlebnis.
Als „Genussort“ macht Bad Feilnbach diesem Attribut alle Ehre. Denn ebenso traditionell und bodenständig wie die gesamte Region ist auch ihre Küche. Unter dem Titel „kreativ & köstlich“ bieten heimische Gastwirte echt bayerische Spezialitäten. Und das in alteingesessenen Wirtshäusern und gemütlichen Biergärten. Bad Feilnbach ist obendrein das Mekka der Apfel-Liebhaber. Die Obstbauern verkaufen in den Hofläden ihre Ernte – auch in Form von Saft, Likören oder Obstbränden, schmackhaften Marmeladen und Gelees. Und im Oktober steht alljährlich in Bad Feilnbach Bayerns größter Apfelmarkt auf dem Programm.
Weitere Informationen: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach, Tel.: 08066/88711, www.bad-feilnbach.de

Text: Pressebüro Stremel

Foto: Detlev Christian Schmidt