Die "Heimat" sauber halten - Aktion Saubere Landschaft 2.0 - Obstbaumabgabe

Hier finden Sie die aktuellen Themen im Bereich Umwelt!

Das Wappen der Gemeinde Bad Feilnbach

Aktion saubere Landschaft

Leider mussten wir unsere „Aktion Saubere Landschaft“, aufgrund der aktuellen Situation vorläufig absagen.

Da derzeit nicht absehbar ist, wann wir diese Aktion nachholen können, möchten wir dennoch

alle Bürger/innen auffordern, sich trotzdem aktiv für unsere Landschaft und Natur einzusetzen!

Beim Spaziergang kann herumliegender Müll aufgesammelt und ordentlich entsorgt werden.

Gleichzeitig sollte auch auf die Vermeidung von Müll geachtet werden.

Erkundigen Sie sich beispielsweise bei der Abholung von Speisen,

ob diese in mitgebrachte Behältnisse gefüllt werden können/dürfen.

Sie schonen Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Bemühungen, besonders für diejenigen,

die sich für die Reinhaltung unserer Natur und Landschaft einsetzen!

Dringende Aufforderung zur ordentlichen Müllentsorgung!

Unser Bauhof hat leider wiederholt festgestellt, dass vermehrt Hausmüll über die öffentlich angebrachten Abfalleimer entsorgt wird.

Wir fordern die Betreffenden dringend auf, dies sofort zu unterlassen! Jeder Haushalt hat seinen Müll über die

hauseigene Mülltonne zu entsorgen!

Die öffentlichen Abfalleimer sind nicht für die Entsorgung des Hausmülls privater Haushalte vorgesehen.

Es ist weder die Aufgabe der Gemeinde noch die unserer Mitarbeiter vom Bauhof den privaten Hausmüll

ordentlich zu entsorgen. Hierfür ist die Müllabfuhr der Landkreises Rosenheim zuständig,

die in regelmäßigen Abständen die Mülltonnen aller Haushalte leert.

Erfolgreiche Aktion „Kostenlose Obstbaumabgabe“

Die vom Gemeinderat in seiner Januarsitzung beschlossene kostenlose Obstbaumabgabe wurde

sehr gut angenommen! Das Interesse der Bürger war groß, teilten uns die Obst- und Gartenbau

vereine Au-Dettendorf und Feilnbach-Wiechs-Litzldorf mit, über die diese Bestellung und Ausgabe erfolgte.

Besonders unsere Obstbauern haben von dieser Aktion profitiert. Um diese in diesem Rahmen

zu unterstützen, hat Bürgermeister Wallner entschieden, die Abgabe der Obstbäume in unbegrenzter

Anzahl herauszugeben. Zunächst war die Abgabe auf max. 10 Bäume pro Person begrenzt.

Das diese Aktion erfolgreich war, wurde uns dadurch bestätigt, dass es sich sogar bis über die

Gemeindegrenzen hinweg herumgesprochen hat.